Visualisierung im Vertrieb

Nimm mich mit, wenn Du Dein Produkt bei Deinem Kunden erklärst.

“Neue Funktionen, Nutzen, Organisation, Abläufe alles auf einen Blick, life mit zeichnen bei der Kundenpräsentation, ohne Vorbesprechung. Achja, das ganze bitte als Geschenk verpackt für den Kunden. Das wäre nett, vielen Dank!”

Aber mit Vergnügen!

Übrigens es ging hier um das fluffige Thema Cloud for Customer. Rolf Schumann (Head of Data and Technology / HANA Middle & Eastern Europe) bei einem wichtigen und erfreulichen Kundentermin mit Eiko Schulz-Hanßen (Geschäftsführer Golfclub St. Leon Rot) erklärte, wie hilfreich diese Lösung für den Solheim Cup 2014 sein wird.

SAP NEXT GENERATION PARTNERS 2013:

Inspirierenden Keynotes zu Visionen und Innovationen, einer spannenden Partner-Demo-Jam Session mit lebendigen Ansätzen aus der Praxis, vielen Breakouts die von Go-to-Market bis zu Design Thinking Geschäftsmöglichkeiten und Kundenansätze vorstellten.

Passend zu Design Thinking erstellte ich live zu den Vorträgen (die ich vorher nicht kannte eine Zusammenfassung nach der anderen. Um genau zu sein drei Stück, da es drei Blöcke mit Vorträgen und Workshops gab. Und so sah das Graphic Recording dann aus:

Frische Ideen für ein innovatives Banking

Banken – wie alle Unternehmen – können nur kurze Zeit ohne Innovationen überleben. Angesichts gesättigter Märkte gewinnt dieses ökonomische Überlebensprinzip dramatisch an Bedeutung. Erstaunlich: Obwohl dies alle wissen, werden nur in den seltensten Fällen alle Register gezogen, um die Innovationskraft zu erhöhen. Gerade die Kreativität der Mitarbeiter ist sehr wertvoll, um frische Ideen zu gewinnen und damit wirksame Innovationen auf den Weg zu bringen.

Eine Ideen-Werkstatt (von und mit Axel Liebetrau) war ein guter Startpunkt, dauerhaft die Ideen der Mitarbeiter in die Bank zu integrieren und sich Schritt für Schritt zu einer lernenden und kreativen Bank zu entwickeln.

Die Ideen die in diesem Workshoptag von den Teilnehmern (Mitarbeiter mehrerer Bankfilialen) erarbeiteten wurden, habe ich live innerhalb von 3 Minuten vor Ort erstellt.

Business Model Architect

Das das Business Model Canvas von Alexander Osterwalder verdammt gut funktioniert, ist keine Neuigkeit. Wie es richtig ausgefüllt wird und was danach kommt erklärte Reinhard Ematinger unterhaltsam in seinem 2 tägigen Workshop, den ich mit Graphic Recordings auf dem iPad (live über eine Beamer Präsentation) begleiten durfte.
Und so sehen die Ergebnisse aus:

Auch wenn man es hier nicht gut sieht, man kann während der Präsentation herrlich ein- und auszoomen ohne dass das Bild verpixelt. Auch Abläufe und Zusammenhänge können so noch einmal gut Zusammengefasst werden.

Graphic Recording und Graphic Design

Für ein Manager Summit Global IT von SAP dürfte ich zusammen mit dem Kommunikationslotsen Christoph Illgens und dem talentierten SAP Mitarbeiter und Bikablo(R)Trainer Stefan Behrendt zwei Tage (21. und 22. Februar in der Rhein-Neckar Arena)lang live zeichnen und dokumentieren. Es war ein großer Spass und eine erstklassige Zusammenarbeit.

Damit die Templates, Regeln der Workshops und Agendas auch gut zu dem Konzept passen, wurden die Vorlagen auch von mir illustriert und gestaltet. Das war ein durch und durch schöner Auftrag.

Graphic Notes zu Business Model

Was ist das Geheimnis von Apple, Swarovski und Nespresso?

Reinhard Ematinger zeigte in seinem aktivierenden Vortrag wie man Business Models (nach Alexander Osterwalder) erstellt wie diese erfolgreichen Unternehmen.

Für viele ist es ein ganz neuer Ansatz vom Kunden aus zudenken, besonders wenn man erst herausfinden muss “Wer sind meine Kunden?”.

(ein kleiner Auszug, Seite 1 von 4)



Graphic Recording auf der FKOM in Barcelona

“Design Thinking und Business Thinking zusammen mit dem Kunden”

Die SAP Deutschland AG DACH hat es wunderbar vorgetragen wie es bei ihren Kunden Fresenius und Dr. Oetker funktioniert.

Zu dem Thema passte wunderbar ein Graphic Recording.

Für die Zuschauer sahen die Zeichnungen spontan aus, aber es war aufs Stichwort genau geplant wann ich was, wie lange zeichne.

Unternehmer-Abend Rhein-Neckar

Ein kleines Graphik Recording (mit dem IPad)

über den 25 min. Vortrag von Dirk Rulffes Projektmanagement (www.rulffes.net)

Projekt-Management … einmal anders gedacht, viele Projekte scheitern

– es geht auch anders: Erfolgsfaktoren beim Projekt-Management

und noch eins:

Starke Stimme – wirkungsvoller Auftritt in jeder Situation

Wie Sie mit Stimme & Persönlichkeit sicher und souverän mehr Wirkung erzielen

Akademische Feierstunde mit LEGO

Die Hochschule Ludwigshafen lud die ersten Absolventen des MBA in Logistik-Management und Consulting zur Akademischen Feierstunde ein. Reinhard Ematinger schubste in seiner Keynote wieder einmal grandios aus der Denkautobahn. Neben ihm und seiner Präsentation entstand live über iPad und Beamer mein Graphic Recording – ich hatte absolute Narrenfreiheit. Was für ein Spaß!