Im Unglaublichen stecken und doch hoffen.

Ich weiß nicht, wie Sie die letzten Wochen und Tage überstanden haben. Zurückgezogen, mit einem täglichen Luftschnappen, ängstlich beim Einkaufen? In der Fürsorge für eine alte Nachbarin oder in der Sehnsucht, weil sie die Enkelkinder vermissen? Am Rande des Wahnsinns, weil Sorgen Sie überrollen, Ihre Arbeit ungewiss ist und das „Homeschooling-Management“ der Hammer war?

Als Pfarrerin muss ich doch hier eine klare Antwort geben.

Musik: Evgenia Guzha – Romantic Wedding Piano

Text und Sprecherin: Pfarrerin Dr.Beate Großklaus

Illustration: Sandra Schulze

Spielmobile an Flüchtlingsunterkünften

Kinder haben ein Recht auf Spiel. Spielerisch entdecken sie die Welt und sich selbst. Im Spiel entfalten sie ihre Persönlichkeit und lernen den sozialen Umgang mit anderen. Spielen ist freiwillig, selbstbestimmt und macht eine Menge Spaß!

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Spielmobile hat das Projekt Spielmobile an Flüchtlingsunterkünften entwickelt. Das Projekt wird bis Ende 2018 mit jährlich einer Million Euro vom Bund gefördert. Akteure von Spielmobilen in ganz Deutschland sind nun aufgerufen, Projektideen einzureichen und Spielaktionen für geflüchtete Kinder anzubieten.

Weitere Informationen unter:

www.spielmobile.de

smaf@spielmobile.de

Konzept für den Trickfilm: FÖRDERUNG FÜR SPIELMOBILE AN FLÜCHTLINGSUNTERKÜNFTEN

Drehbuch: Vera Lohmüller für PA/SPIELkultur e.V. (Finale Fassung)

Schnitt: Michael Dietrich

Illustration: Sandra Schulze

Graphic Recording?

https://www.youtube-nocookie.com/embed/BP7U_NMAAec

Von Cordula Meffert, Rhein-Neckar-Zeitung, 30.07.2017

Lesen Sie gerne Protokolle von Konferenzen? Nein? Es ist kein Geheimnis: Niemand liest gerne Spiegelstrich-Sätze in Stakkato-Deutsch. Die Heidelbergerin Sandra Schulze hat dagegen ein Rezept: Die Kommunikationsdesignerin zeichnet Protokolle. Grafic Recording heißt die Technik, die sich allmählich auch in Deutschland herumspricht. Schulze zählt die SAP, die Bahn oder Bilfinger zu ihren Kunden.

Dass Zeichnen und Denken in intensiver Beziehung zueinander stehen, ist schon lange bekannt. Bereits Leonardo da Vinci hat die Zeichnung ein geistiges Werkzeug genannt, mit dem die Welt zu erkennen und zu erklären ist. Dies ist im Grunde auch der Ansatz der sogenannten Visualisierungstechniken, zu denen das Graphic Recording gehört. Mit ihrer Hilfe sucht man in einer Zeit, in der Prozesse und Strukturen äußerst komplex geworden sind, nach Lösungen, um vielschichtige Sachverhalte klarer zu zeigen und Kommunikation zu entschleunigen.

mehr