Graphic Recording einer virtuellen Weinprobe

Ein Zoom Meeting der ganz anderen Art.

Das war ein Fest: DAS Weinfest der Metropolregion Rhein-Neckar
– live, interaktiv, online –

Die interaktiven Weinproben live mit der Pfälzischen Weinkönigin, der Bergsträßer Weinkönigin und mit den pfälzischen und badischen Weinprinzessinen. Für Unterhaltung sorgte der Comedian Berhane Berhane, der Musiker Justin Nova, der Mundartkünstler Arnim Töpel und den Künstlern von der Mannheimer Popakademie – Jules, Laura Lato mit ihrem Gitarrist Tim Sensbach, Oliver Wimmer mit seinem Projekt ODBLU.

Ein Event von Graf Corporate Events

Online Graphic Recording der  vierstündigen virtuellen Weinprobe "Prost Rhein-Neckar"
Online Graphic Recording “Prost Rhein-Neckar”

Im Unglaublichen stecken und doch hoffen.

Ich weiß nicht, wie Sie die letzten Wochen und Tage überstanden haben. Zurückgezogen, mit einem täglichen Luftschnappen, ängstlich beim Einkaufen? In der Fürsorge für eine alte Nachbarin oder in der Sehnsucht, weil sie die Enkelkinder vermissen? Am Rande des Wahnsinns, weil Sorgen Sie überrollen, Ihre Arbeit ungewiss ist und das „Homeschooling-Management“ der Hammer war?

Als Pfarrerin muss ich doch hier eine klare Antwort geben.

Musik: Evgenia Guzha – Romantic Wedding Piano

Text und Sprecherin: Pfarrerin Dr.Beate Großklaus

Illustration: Sandra Schulze

Die Welt nach Corona

Die Corona-Rückwärts-Prognose: Wie wir uns wundern werden, wenn die Krise „vorbei” ist

Dieser Text ist von Matthias Horx ( www.horx.com und www.zukunftsinstitut.de)

Ich werde derzeit oft gefragt, wann Corona denn „vorbei sein wird”, und alles wieder zur Normalität zurückkehrt. Meine Antwort: Niemals. Es gibt historische Momente, in denen die Zukunft ihre Richtung ändert. Wir nennen sie Bifurkationen. Oder Tiefenkrisen. Diese Zeiten sind jetzt.

Die Welt as we know it löst sich gerade auf. Aber dahinter fügt sich eine neue Welt zusammen, deren Formung wir zumindest erahnen können. Dafür möchte ich Ihnen eine Übung anbieten, mit der wir in Visionsprozessen bei Unternehmen gute Erfahrungen gemacht haben. Wir nennen sie die RE-Gnose. Im Gegensatz zur PRO-Gnose schauen wir mit dieser Technik nicht »in die Zukunft«. Sondern von der Zukunft aus ZURÜCK ins Heute. Klingt verrückt? Versuchen wir es einmal:

Den gesamten text lesen Sie hier:

Der SKM auf dem Weg in die Zukunft

Im SKM engagieren sich Menschen für Menschen. Ehrenamtliche und berufliche Mitarbeiter. Weil sie niemanden allein lassen wollen. Weil sie gemeinsam mehr erreichen können. Weil sie Menschen unterstützen und stärken möchten. Und weil auch diese Arbeit stärkt.

Der SKM in der Erzdiözese Freiburg ist vor allem in drei Bereichen aktiv:

  • in der Rechtlichen Betreuung
  • in der Straffälligenhilfe
  • in der Wohnungslosenhilfe

https://www.skmdivfreiburg.de

Bei der Zukunftskonferenz erarbeiteten die Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen Mitarbeitende Ihre Zukunftsversion und begeisterten mich mit soviel Engagement und Nächstenliebe.

Pneumologie Forum 2020 in Heidelberg

Der „pneumologische Jahresauftakt“ mit dem Forum Pneumologie ist mittlerweile etablierter Bestandteil der wissenschaftlichen Fortbildung. Auch 2020 wollte das Forum wieder aktuelle und relevante Themen in der Pneumologie ansprechen. Bei den großen Indikationsgebieten Asthma und COPD erfordern teils weitreichende Änderungen der Leitlinien und aktuelle Ergebnisse von den großen Kongressen Diskussionen und eine Einordnung.

Eine rasante Entwicklung mit spannenden neuen Studiendaten gibt es zurzeit bei den Interstitiellen Lungenerkrankungen. Weitere Referate griffen wichtige Detailthemen auf, sei es der Stellenwert der Bildgebung, z.B. HRCT bei den interstitiellen Lungenerkrankungen, oder die Diskussion um den Zusammenhang zwischen Infektionen und Exazerbationen. Durch eine gemeinsame Betrachtung des komorbiden Patienten von Pneumologen, Kardiologen, Diabetologen und Rheumatologen schärften die Veranstalter Böhringer Ingelheim auch den immer wichtigeren Blick über die Lunge hinaus.

Den Freitagabend erhellte Herr Dr. Gill aus Rostock, ein Referent, der zum Thema „Wilhelm Busch und die Medizin“ interessante Facetten aus der Historie der Medizin mitmehr als einem schmunzelnden Auge näherbrachte.

Rebel at Work

Peter Kreuz bei “10 Jahre Design Offices” in Heidelberg mit einem mitreißenden Vortrag über “Rebels at Work”

Die Zukunft gestalten, mutig voranschreiten, Neues ausprobieren, anstatt auf Erlaubnis warten – das sind akzeptierte Eigenschaften von Innovatoren und Entrepreneuren. Aber was ist mit den Menschen in den etablierten Unternehmen? Wie können auch sie neue Wege beschreiten? Wie können auch sie wirksame Praktiken finden, den „normalen Betrieb“ zu verändern?

Dazu braucht es Vorreiter! Mutige Veränderer innerhalb der Organisation, die hinterfragen, neu denken und sich für Ideen engagieren, die im Widerspruch zu den „üblichen“ weit verbreiteten Routinen stehen.

Diese Menschen gibt es! Sie sind verantwortungsbewusste Mitglieder ihrer Organisation, aber sie sind auch eine Quelle für alternative Ideen und Veränderungen. Die Vortragsredner, Autoren und Unternehmer Förster & Kreuz nennen sie: Rebels at Work

Kein Vortrag ohne Illustrationen

Von Zeit zu Zeit höre ich mir einen Vortrag an, ohne einen Illustrationsauftrag zu haben. Einfach um etwas dazu zu lernen. Leider kann ich nicht einfach nur dasitzen und zuhören, sonst ich würde einschlafen. Darum zeichne ich mit, um die Inhalte besser zu behalten. So habe ich auch nach dem Vortrag noch etwas davon.
Und so geschah es, dass ich mir den Vortrag vom Business Model Guru Patrick Stähler anhörte und mitzeichnete.

Der Vortrag war sehr interessant und gut. Als ich ihm danach die Hände schüttelte und wir kurz redeten, meinte er, dass er kein Freund von Illustrationen ist, es ist überflüssig, wenn die Geschichte gut ist… und überhaupt…
In dem Moment war ich froh, dass ich ihm mein Graphic Notes von seinem Vortrag nicht gezeigt habe.

Man muss nicht alles Illustrieren, ein Graphic Recording oder ähnliches kann keine gute Geschichte ersetzen, aber es kann sie ergänzen und bemerkbar machen.

In diesem Sinne viel Spass bei meinem persönlichen visuellen Mitschnitt von Patrick Stählers Vortrag:

Fuck Up!

Misserfolge als Lernfaktor

Nach der erfolgreichen Auftaktveranstaltung im Oktober 2015, folgte gestern die 2. FuckUp Nights Mannheim:

Gründer und Kreative aus der Region teilten am 30. Januar 2016, in der clubigen Atmosphäre des Buddha Baby ihre „Geschichten des Misserfolgs“ mit dem Publikum.

“Oft ist das Scheitern nur das Gefühl, dass man sich in der Gesellschaft nicht wieder findet.” Mario Blasi (IT-Berater)

Was die Gründer beim Scheitern gelernt haben, notierte ich während der 15 minütigen Vorträge als Graphic Notes mit.

Nicht vergessen!

Wo, wenn nicht hier:

der GSA Convention in München (germanspeakers.org) kann man Graphic Notes von den besten Vorträgen zeichnen. Es gab so viele Anregungen, Weisheiten, Tricks die ich nicht so schnell vergessen werde:

// Thomas Lünendonk //Mythen der Zahlen

// Dr. Matthias Nöllke //Warum andere unsere Ideen klauen

// Thilo Baum //Überzeugende Rethorik

// Lars Sudman //Grow international

// Knacki Deuser //Humor der unterschätzte Erfolgsfaktor

// Ruby Newell-Legner, CSP // Change your perspektive and it will Change your Life

// Karsten Brocke // So werden Sie zum Bestseller

// Matthias Pöhm // Faszinieren ohne PowerPoint

Himmel auf Erden

Der Licht-Künstler James Turrrell macht Himmel und Licht erfahrbar.
Mit “Ganzfeldern” nutzt er unsere Wahrnehmung als Medium. Er kaufte sich einen Vulkan, um einen Raum zu schaffen, in dem himmlische Vorgänge in Licht umgewandelt werden. Aber lest und seht selbst:

http://www.ardmediathek.de/tv/LIDO/James-Turrell-Den-Himmel-auf-Erden/Bayerisches-Fernsehen/Video?documentId=18014888&bcastId=14912680


Das PDF zum download und nachlesen:

Wann ist Mann ein Mann?

“Die Anforderungen an Männer steigen – beruflich und privat. Die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen erhöhen den Druck auf Führungskräfte und Mitarbeiter. Vereinbarkeit zwischen Familie und Beruf ist auch ein Thema für Männer geworden. Damit das alles nicht zu Stress, Motivationsverlust, burn-out oder ernsten Beziehungsproblemen führt, gilt es rechtzeitig gegenzusteuern. Es gibt Möglichkeiten abseits der gängigen Anti-Stress Tipps”
der Abend startete mit einer Kinoromanze “Man(n) tut was Man(n) kann”
danach referierte Dr. Richard Schneebauer über seine Erfahrungen als Männercoach.
Um den Inhalt des Vortrages nicht zu vergessen, kritzelte ich ein kleines Graphic Notes mit.

Graphic Recording bei GELITA

Zwei Tage Kurzvorträge über Geschäftsfelder heute und in 2020. In Echtzeit illustrierte ich der neusten Stand der Forschung, neue Märkte, bewährte Märkte. Was Gelatine alles kann ist fantastisch. 21 Graphic Recordings auf dem iPad entstanden. Sie werden nun auf Weltreise gehen und Teil einer internationalen Roadshow sein.

Gewinn für den Kunden: Die Visualisierung zur Kommunikation auf internationalen Roadshows einzusetzen. Um die Botschaften “unabhängig” von den zahlreichen Landessprachen im weltweiten Dialog zu kommunizieren.