Veränderungsprozess

Wie soll man sagen … Veränderung und Neuorganisation hören Mitarbeiter nicht immer sooooo furchtbar gern. Auch wenn es sich bei Busch-Jäger Elektro GmbH um etwas Positives handelt: die Standortsicherung!


Mit Vergnügen erstellte ich Illustrationen, gestaltete ein Booklet und ein Keyvisual, um den Mitarbeitern freundlich mitzuteilen: “Es wird nicht wehtun, sondern besser.”

Rethinking Design Thinking

Die erste Graphic Novell die ich gezeichnet habe wurde veröffentlicht und ist bereits erschienen. Danke an Reinhard Ematinger für die großartigen Text Input.

In diesem Buch “Insurance & Innovation 2013” in voller Länge.

von Andreas Eckstein, Axel Liebetrau

Ziel der Autoren ist es, Inspiration zu bieten, neue Blickwinkel einzunehmen und gleichzeitig aufzuzeigen, welche Herausforderungen die Gestaltung der Zukunft bereithält. Denn immer wenn es um das Thema Zukunft geht, ist Ungewissheit im Spiel; jedoch hilft die Beschäftigung mit Ungewohntem, unseren Blick auf kommende Veränderungen zu schärfen und die Zukunft als beeinflussbare Chance wahrzunehmen.

Dieses Buch bietet Denkanstöße insbesondere für Führungskräfte und Entscheider aus den Bereichen Banking & Insurance, die kreativ, innovativ und vor allem langfristig denken und handeln, u. a.:

– Top- und Middle-Management

– Berater, Trainer, Coaches

– an neuen Geschäftsmodellen und Produkten interessierte Mitarbeiter in Banken und Versicherungen sowie angrenzende Branchen

Hier geht´s zum Buch:

https://www.vvw.de/details.php?p_id=b6449d15793739fa8de79493736cfeff&catp=1000_1999

Deutschlandstipendium

Die Hochschule Ludwigshafen bietet Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar die Möglichkeit sich Vorteile bei der Rekrutierung von neuen Talenten zu verschaffen. In dem Sie die Studenten mit einem kleinen Stipendium unterstützen. Für diese tolle Sache durfte ich für die Hochschule Ludwigshafen einen Flyer gestalten, der die Vorteile des Deutschlandsstipendiums zeigt

Das Deutschlandstipendium ist eine außergewöhnliche Form der Förderung von Talenten in Deutschland. Es umfasst 300 Euro pro Monat und wird je zur Hälfte von privaten Förderern und vom Bund getragen. Es ist ein ideales Instrument um die Kooperation zwischen den Studierenden der Hochschule und den Förderern auf- und auszubauen. Weitere Anknüpfungspunkte auf freiwilliger Basis können Traineeprogramme, Praktika oder Abschlussarbeiten sein.

Aha! Und wie kann man das System einfach und bildlich erklären? So zum Beispiel:

„Den Herausforderungen und Chancen eines dynamischen, globalen und wettbewerbs-intensiven Arbeitsmarktes können wir meiner Ansicht nach gesamtgesellschaftlich nur gemeinsam erfolgreich begegnen. Aus diesem Grund ist die Förderung unseres akademischen Nachwuchses unerlässlich.

Das Deutschlandstipendium ist eine wunderbare Möglichkeit dazu.“

Prof. Dr. Peter Mudra

Präsident der Hochschule Ludwigshafen

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.hs-lu.de/index.nsf/de/foerderer

Buchbeitrag als Graphic Novel

Das 2013 erscheinende Buch Insurance & Innovation 2013 von Andreas Eckstein und Axel Liebetrau wird noch innovativer:

Denn Reinhard Ematinger und ich haben unseren Buchbeitrag Rethinking Design Thinking als Graphic Novel abgeliefert.

Reinhard Ematinger hat wieder so einen knackigen und interessanten Text verfasst, da war es eine Leichtigkeit die Worte in Bilder zu verwandeln.

Vorher musste die Aufteilung aber wohl überlegt sein, denn wir haben nur 12 Seiten für unseren Beitrag zur Verfügung:

Und so sieht ein Ausschnitt fertig für den Druck aus:

Und wie die Geschichte weitergeht, erfahrt Ihr wenn das Buch im Frühjahr 2013 erscheint.